Storytelling auf dem stARTcamp Köln

Gepostet am 08.10.2013 in Featured, Konferenz

Storytelling auf dem stARTcamp Köln

Das stARTcamp Köln fand am Freitag 13. September 2013 bereits zum 3. Mal statt. Die Herbergsmütter hatten dazu in die Karl Rahner Akademie eingeladen, einer wirklich tollen Location für ein inspirierendes Barcamp rund um Kunst, Kultur, Social Media und einer Vielzahl von Geschichten die an diesem Tag ausgetauscht wurden. Letzteres war wohl auch der Grund dafür, das Frank mich während der Session-Planung bat, eine Session über Transmedia Storytelling zu halten 🙂 Gesagt, getan: Nach einem ganz kurzen Ausflug in die Geschichte des Geschichtenerzählens, gab es zunächst einmal eine interatkive Aufgabe für die Teilnehmer der Session. Auf den Kronkorken einiger Getränke, die es während der Veranstaltung gab, befanden sich Symbole, und diese Symbole mussten nun in eine eigene Geschichte eingearbeitet werden. Zwei Freiwillige stellten ihre Geschichten schließlich auch den anderen vor und man merkte hier bereits die Vielfältigkeit, wie man mit dem Geschichtenerzählen (mittels einfacher Symbole und Assoziationen) umgehen kann. Schließlich ging ich noch auf den Heroe’s Journey ein, den Nancy Duarte hier sehr klar und übersichtlich am Beispiel von Star Wars illustriert hat: Hero’s Journey (Am Beispiel von Star Wars | Illustration: Nancy Duarte, Resonate) Nancy Duarte geht in ihrem Buch Resonate in diesem Zusammenhang auch auf den Audience’s Journey ein, der dem Ablauf des Hero’s Journey nachempfunden ist. (Nancy hat auf ihrer Webseite eine Auswahl an Illustrationen aus dem Buch veröffentlicht, die man für Blogbeiträge oder Präsentationen zitieren darf: Seite zu Resonate mit „Assets“ für Präsentationen und Blogs). Im weiteren Verlauf ging ich dann auf mögliche Story-Typen ein, zu denen die Content Marketing Association vor kurzem erst eine spannende Grafik mit dem Titel 7 Steps to the Perfect Story veröffentlicht hat. Um jedoch nicht nur in der Theorie zu verharren, folgten abschließend noch Beispiele wie Game of  Thrones oder About Kate. Wer sich noch einmal einen Überblick der verwendeten Folien verschaffen möchte, der kann das nun hier machen: stARTcamp köln ’13 – Transmedia Storytelling from Patrick...

Mehr »

Berliner Logentheater

Gepostet am 09.01.2012 in Projekte

Berliner Logentheater

Bislang noch streng geheim gehalten, dürfen wir nun darüber berichten: In diesem Jahr werden die imaginary friends das Logentheater Berlin und ihr Projekt „ICH BIN KEINER – Public is the new private“ transmedial unterstützen. Das Logentheater experimentiert mit den verschiedenen Möglichkeiten, die das Social Web den darstellenden Künsten bietet. So untersucht „ICH BIN KEINER“ im Internetzeitalter das Verhältnis der Gesellschaft zum privaten, öffentlichen und virtuellen Raum anhand von Bildender Kunst, Theater, Performance und Netztheorie. Ein Abrisshaus in der Kastanienallee 64 in Berlin bildete bis Ende des letzten Jahres die Bühne dieses außergewöhnlichen Projektes. Es erzählt die Geschichte von KEINER (Ingolf Keiner) der sich in Datensätze auflösen kann und sichsogar auch in das Haus in der Kastanienallee verwandeln hat. Während der DATENSCHÜTZER (Johannes Brandrup) die Besucher des Hauses noch ermahnt, mit Vorsicht durch das Haus und seine Wohnungen zu stöbern, kämpft er bereits gegen das ansteckende  KEINER SYNDROM. Vielleicht sind wir aber auch alle irgendwann KEINER und was öffentlich und privat ist, wird dann nicht mehr wichtig sein. Doch „ICH BIN KEINER – Public is the new private“ war nur der Anfang. Details zur Fortführung des Projekts müssen zwar noch geheim bleiben, aber eventuell gibt Johannes Brandrup, Leiter des Berliner Logentheaters, ein paar Einblicke dazu in seinem Vortrag auf dem Transmedia Storytelling Berlin-Abend am 02. Februar, wenn es heißt „Von der Idee ein Universum zu schaffen“. Wir freuen uns sehr auf die Möglichkeit, Theater, Kunst und Kultur transmedial zu verweben und...

Mehr »

Pin It on Pinterest

Durch die weitere Nutzung unserer Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis beim Besuch unserer Webseite zu ermöglichen. Um auf die Inhalte dieser Webseite zugreifen zu können, müssen Sie der Verwendung von Cookies zustimmen. Diese Webseite speichert dann auf Ihrem Rechner einen Cookie (eine kleine Textdatei, die von Ihrem Browser gelesen werden kann) ab und hält darin fest, dass Sie der Verwendung von Cookies zugestimmt haben.

Um Ihnen nicht ständig beim erneuten Besuch unserer Webseite diesen Hinweis anzuzeigen, wird Ihre Erlaubnis für 3 Monate in besagtem Cookie gespeichert. Danach müssen Sie erneut und für 3 weitere Monate zustimmen, um wieder auf die Inhalte zugreifen zu können.

Bitte beachten Sie: Sollten Sie zwischenzeitlich die Cookies auf Ihrem System löschen, so wird Ihnen der Hinweis bereits vor Ablauf der 3 Monate erneut angezeigt.

Schließen